Neues Fuhrparkmanagement-System für mehr Transparenz in der LKW-Werbung

Das neue Fuhrparkmanagement-System „b.Alert“ des belgischen Telematikspezialisten Kassandra bietet mehr als nur eine Ortung und Informationen über Fahr- und Standzeiten:

Schutz gegen Einbruch, unerlaubte Benutzung und Diebstahl einschl. Treibstoffdiebstahl

Der Diebstahl von Fahrzeugen, Aufliegern oder ganzen Sattelzügen ist leider keine Seltenheit. Allein im Jahr 2012  wurden insgesamt 1.723 LKW-Diebstähle (Quelle: GDV) verzeichnet, für die die Versicherung – sofern vorhanden – einspringen musste.

Glück im Unglück hatte ein Unternehmen aus Hamburg, dem ein Sattelauflieger samt Beladung direkt vor dem Firmengelände gestohlen wurde und erst nach Wochen von der Polizei im Raum Hannover sichergestellt werden konnte.

Immer häufiger wird auch der Diebstahl von Dieselkraftstoff von abgestellten LKW bemerkt. Dies ist für den Unternehmer nicht nur ein Schock, sondern oft auch sehr teuer, denn wird der Diebstahl bemerkt, sind die Diebe meist über alle Berge und das Unternehmen bleibt auf diesem Schaden sitzen.

Das System b.Alert eignet sich für Fahrzeuge, die temporär oder auf Dauer überwacht werden sollen. Die Geräte-Einheit wird außen am Fahrzeug bzw. Auflieger mit Schrauben (optional mit Magneten) befestigt.

Sobald sich jemand unberechtigterweise am Fahrzeug zu schaffen macht, wird durch einen eingebauten Bewegungssensor der Alarm per SMS oder E-Mail ausgelöst und die Fahndung kann sofort eingeleitet werden.

Überwachung des Reifendrucks

Nicht nur auf Grund der steigenden Spritkosten treffen neun von zehn Transportunter-nehmen schon heute Maßnahmen, um den Kraftstoffverbrauch zu optimieren: Sie investieren in Fahrerschulungen, schaffen effizientere Fahrzeuge an, verbessern die Routenplanungen oder kaufen kraftstoffeffizientere Reifen. Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig, aber häufig auch mit z.T. erheblichen Kosten verbunden.

Eine günstigere Variante ist die ständige Überwachung des Reifendrucks. Einschlägige Studien belegen, dass das Fahren mit optimalem Reifendruck eine Reduktion des Treibstoffverbrauchs zwischen 2,5% und 7% bewirken kann!

Dadurch können aber nicht nur ein erhöhter Treibstoffverbrauch, sondern auch ein höherer
Reifenverschleiß und das Risiko von Verkehrsunfällen reduziert werden. Auch Werkstattaufenthalte, die aufgrund von Reifenschäden entstehen, werden dadurch
minimiert.  Die ständige Überwachung des Reifenzustandes hat eine signifikante Verringerung von Reifenpannen zur Folge. Dies bewirkt Kosteneinsparungen bei Wartungsverträgen und bei den Kosten für Pannenhilfe.

Die Zentraleinheit des Systems b.Alert kommuniziert mit Sensoren, die auf die Reifenventile ausgeschraubt werden und überträgt die Messergebnisse der gegenwärtigen und vergangenen Positionen direkt an einen Server.

Bei Überschreiten der vorher festgelegten Sollwerte erhält der zuständige Mitarbeiter sofort eine Warnmeldung und kann umgehend den Fahrer informieren, damit dieser den nächsten Rastplatz ansteuert.

Management, Kommunikation und Nutzen für LKW-Werbung

Über ein Standardreporting werden Berichte automatisch per e-mail versendet. Diese Informationen bieten einen echten Mehrwert im Fuhrparkmanagement und  - sofern der Unternehmer seine Fahrzeugflächen für Werbung nutzt - ein echtes Plus für die Abrechnung und Steuerung von LKW-Werbung.

Die Kommunikation erfolgt über einen passwortgeschützten Internetzugang, für den keine zusätzliche Software erforderlich ist.

Alle notwendigen Daten zu gegenwärtigen und vergangenen Standorten können per Internet am PC, Notebook oder Smartphone eingesehen und in PC-Anwendungen weiter verarbeitet werden.

Der bisher einzige Vertriebs- und Servicepartner in Deutschland für das b.Alert Produktportfolio ist die Firma Transport Control International in Zusammenarbeit mit MaS Marketing. Interessierte Unternehmen können sich telefonisch unter der Rufnummer 040-7200 56 81 mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen zu erhalten und einen kostenlosen Test zu vereinbaren.

 

Go to top